AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1 Geltungsbereich

1.
Sämtliche Lieferungen, Leistungen und Angebote der Firma FAT-CAT GmbH (FAT-CAT) erfolgen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2.
Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Regelungen gelten nur dann, wenn diese zwischen FAT-CAT und dem Kunden ausdrücklich vereinbart worden sind.

 

§ 2 Vertragsschluss

1.
Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Angebote von FAT-CAT stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, die Waren bei FAT-CAT zu bestellen. Durch die Bestellung der gewünschten Waren im Internet per Telefon, per Telefax oder per E-Mail gibt der Kunde ein verbindliches Kaufangebot ab. FAT-CAT ist berechtigt, die Bestellung durch Lieferung der Ware beziehungsweise durch Mitteilung der Auslieferung per E-Mail, per Telefax oder per Post innerhalb von 14 Tagen ab Zugang der Bestellung anzunehmen. Nach fruchtlosem Fristablauf gilt das Kaufangebot des Kunden als abgelehnt.

2.
Die Annahme eines Kaufangebotes erfolgt unter dem Vorbehalt der Warenverfügbarkeit.

 

§ 3 Preise

1.
Es gelten die vereinbarten Preise. Diese enthalten die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer. Alle genannten Preise, auch für Verpackung und Versand, gelten nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Die Preise enthalten nicht die Versandkosten.

2.
Ausländische Kunden werden darauf hingewiesen, dass sie in jedem Fall mögliche Umsatzsteuererstattungsansprüche selbst geltend machen müssen.

3.
Schreib-, Druck- und Rechenfehler sowie außerordentliche Preisänderungen bleiben vorbehalten.

 

§ 4 Zahlungsmöglichkeiten

1.
Grundsätzlich bietet FAT-CAT Zahlung per Vorkasse, Nachnahme, Bankeinzug, Kreditkarte, PayPal (Ausland) sowie Abholung der Bestellung gegen Bargeld nach Vereinbarung am Standort der FAT-CAT GmbH in Balgheim an.

2.
Bei Überweisung wird gebeten, die in der Auftragsbestätigung enthaltene Bearbeitungsnummer und soweit vorhanden, die Kundennummer des Kunden anzugeben. Bei Lieferung der Bestellung per Nachnahme ist beim Postboten oder Paketzusteller der Rechnungsbetrag zuzüglich der Nachnahmegebühr zu bezahlen. Bei Zahlung per Kreditkarte benötigen wir die Kreditkartennummer, die Dauer der Kartengültigkeit und die dreistellige Kartenprüfnummer auf der Rückseite. Die Abbuchung des fälligen Rechnungsbetrages und der Versandkosten erfolgt unmittelbar vor Paketversendung durch FAT-CAT.

3.
Bei der Erstbestellung ist der Bankeinzug auf einen Bestellwert von € 250,00 begrenzt. Für den Bankeinzug teilt der Kunde FAT-CAT den Namen der Bank, die Bankleitzahl sowie die Kontonummer bei jeder Bestellung mit. Der fällige Rechnungsbetrag und die Versandkosten werden unmittelbar vor Paketversendung vom Konto des Kunden abgebucht.

4.
Aus dem Ausland kann per Vorkasse bezahlt werden. In diesem Fall wird die Ware, sobald das Geld auf dem Konto von FAT-CAT eingegangen ist, versandt. Bei Überweisung des Rechnungsbetrages wird darum gebeten, die in der Auftragsbestätigung enthaltene Bearbeitungsnummer und soweit vorhanden die Kundennummer anzugeben. Bei Zahlung per Kreditkarte benötigen wir die Kreditkartennummer, die Dauer der Kartengültigkeit und die dreistellige Kartenprüfnummer auf der Rückseite. Die Abbuchung des fälligen Rechnungsbetrages und der Versandkosten erfolgt unmittelbar vor Paketversendung durch FAT-CAT.

5.
Internationale Kunden mit Lieferanschrift außerhalb der Bundesrepublik Deutschland können auch per PayPal bezahlen (epayment@fat-cat.eu). Bei Überweisung des Rechnungsbetrages wird gebeten, die in der Auftragsbestätigung enthaltene Bearbeitungsnummer und soweit vorhanden die Kundennummer anzugeben. Der Kunde hat sicher zu stellen, dass die Versandkosten mit überwiesen werden, da ansonsten ein Versand nicht erfolgen kann.

 

§ 5 Lieferung

1.
Wenn Liefertermine zwischen FAT-CAT und dem Kunden vereinbart sind, so sind diese verbindlich. Gerät FAT-CAT bei einem verbindlichen Liefertermin in Verzug, so kann der Kunde die gesetzlichen Rechte geltend machen. Die Dauer der vom Kunden gesetzlich zu setzenden Nachfrist wird auf zwei Wochen festgelegt, die mit Eingang der Nachfristsetzung bei FAT-CAT beginnt. Schadensersatz wegen Nichterfüllung kann der Kunde nur verlangen, wenn FAT-CAT den Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht hat.

2.
Im Übrigen sind Lieferzusagen unverbindlich.

3.
Im Übrigen werden die bestellten Waren im Rahmen der Lieferbarkeit des Artikels durch den Vorlieferanten so schnell wie möglich an den Käufer geliefert. Im Regelfall erfolgt die Lieferung nach Wahl von FAT-CAT per DPD/UPS-Paketdienst oder Spedition. FAT-CAT behält sich Teillieferungen vor, sofern nicht alle bestellten Waren vorrätig sind. Hierdurch entstehen keine zusätzlichen Kosten für den Kunden.

4.
Die Waren werden an den Kunden an die von diesem angegebene Anschrift versandt.

 

§ 6 Versandkosten und Mindestbestellwert

1.
Der Mindestbestellwert beträgt € 30,00 für Kunden aus dem Bereich der Bundesrepublik Deutschland.

2.
Der Mindestbestellwert für Kunden außerhalb der Bundesrepublik Deutschland (Auslandslieferung) beträgt € 100,00.

3.
Für Lieferungen innerhalb Deutschlands fallen folgende Versandkosten an:

Für die Lieferung innerhalb Deutschlands fällt für Verpackung und Porto eine Versandkostenpauschale in Höhe von € 6,90 an. Im Falle einer Bezahlung der Bestellung per Nachnahme fällt noch eine vom Serviceunternehmen erhobene Gebühr zusätzlich an. Für sperrige Artikel wie zum Beispiel für FG Motorradständer wird ein erhöhter Versandkostenanteil berechnet, der dem Produktangebot zu entnehmen ist.

 

§ 7 Auslandslieferungen

1.
Für Lieferungen ins Ausland werden die Versandkosten individuell nach Aufwand berechnet.

2.
Die Bezahlung muss bankspesenfrei erfolgen, FAT-CAT übernimmt keine fremden Bankspesen. Mit der Auftragsbestätigung erhält der Käufer den IBAN und BIC-Code und alle relevanten Daten für die Überweisung.

3.
Versendungen ins Ausland können mehrere Tage Lieferzeit in Anspruch nehmen. Das Risiko der Lieferung trägt der Käufer.

 

§ 8 Reklamationen

Die Zufriedenheit der Kunden ist das größte Anliegen von FAT-CAT und wird sehr ernst genommen. Sollte es trotz aller Sorgfalt einmal Grund zu Beanstandungen geben, wird darum gebeten, innerhalb von 24 Stunden Kontakt mit FAT-CAT aufzunehmen, damit eine Lösung gefunden werden kann.

 

§ 9 Gewährleistung

1.
Der Kunde soll die Ware umgehend nach Empfang der Lieferung auf Vollständigkeit und/ oder etwaige Mängel überprüfen, und zwar spätestens innerhalb von zwei Wochen ab Zugang, und im Falle einer Abweichung oder eines Mangels umgehend eine Mängelanzeige senden. Bei versteckten Mängeln ist die Mitteilung jedenfalls innerhalb der Gewährleistungsfrist vorzunehmen.

2.
Die Gewährleistungsansprüche des Kunden beschränken sich zunächst auf ein Recht zur Nachbesserung beziehungsweise Ersatzlieferung. Mehrfache Nachbesserungen sind zulässig, soweit sie dem Kunden zumutbar sind. Schlägt die Nachbesserung oder die Ersatzlieferung nach angemessener Frist fehl, kann der Kunde nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung oder Rückgängigmachung des Vertrages verlangen. FAT-CAT kann im Rahmen des § 439 BGB die vom Kunden gewählte Art der Nacherfüllung nur verweigern, wenn sie mit unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden ist. Der Rücktritt ist ausgeschlossen, wenn der Mangel geringfügig oder unerheblich ist. Schadensersatzansprüche bleiben unberührt.

3.
Ist der Käufer nicht Verbraucher im Sinne vom § 13 BGB, sondern Unternehmer, so schuldet FAT-CAT für Mängel der gelieferten Ware zunächst nach Wahl von FAT-CAT Gewähr durch Nachbesserung und Ersatzlieferung. Der Kunde hat entsprechend § 377 HGB den Rüge- und Untersuchungsobliegenheiten ordnungsgemäß nachzukommen. Erfolgt die Bestellung für den Gewerbebetrieb, so verjähren die Ansprüche des Kunden, der nicht Verbraucher ist, sondern Unternehmer, bei Mängeln mit Ablauf von  12 Monaten ab Erhalt der Ware.

 

§ 10 Transportschäden

1.
Vor dem Versand wird die Ware kontrolliert und von FAT-CAT sorgfältig verpackt. Transportschäden (eingedrückte Kartonage, Dellen, Risse) sind unmittelbar bei Erhalt der Ware auf dem Frachtpapier des Transportunternehmers zu vermerken, andernfalls kann kein Ersatz geleistet werden.

2.
Werden dem Kunden Waren geliefert, welche offensichtliche Schäden an der Verpackung oder am Inhalt aufweisen, so hat der Kunde dies sofort beim Lieferanten zu reklamieren und die Annahme, soweit dies möglich ist, zu verweigern.

3.
Reklamationen aus Transportschäden werden nur binnen zwei Tagen nach Empfang der Waren und nur in schriftlicher Form anerkannt. Es wird gebeten, die Ware bei Übernahme auf Vollständigkeit und visuelle Beschaffenheit zu überprüfen und im Falle einer Reklamation die Kunden- und Rechnungsnummer bereit zu halten. Beanstandete Ware muss zur Besichtigung und Abholung bereitgehalten oder auf Aufforderung hin zurück gesandt werden.

 

§ 11 Eigentumsvorbehalt

1.
Alle gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises im Eigentum von FAT-CAT. Erst mit Bezahlung des vollständigen Kaufpreises geht das Eigentum an den bestellt und gelieferten Waren an den Kunden über.

2.
Der Kunde verpflichtet sich bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises weder durch Verkauf, Verpfändung, Vermietung, Verleihung oder sonst in irgendeiner Art über die Ware zu verfügen. Er verpflichtet sich zur sofortigen Anzeige, wenn die Ware von dritter Seite gepfändet oder in Anspruch genommen werden sollte. Alle zur Beseitigung von Pfändungen und Einbehaltungen sowie zur Herbeischaffung der Waren aufgewendeten gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten hat er zu erstatten, sofern er die Entstehung dieser Kosten schuldhaft verursacht hat. Der Kunde ist verpflichtet, die Ware, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist, ordnungsgemäß zu behandeln. Die Gefahr der Beschädigung und des Untergangs der Ware trägt der Kunde.

 

§ 12 Haftungsbeschränkung

1.
FAT-CAT haftet für andere als durch Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit  entstandene Schäden lediglich, soweit diese auf Vorsatz oder grob fahrlässigem Handeln oder auf schuldhafte Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht beruhen. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen.

2.
Die Bestimmung des Produkthaftungsgesetztes bleiben unberührt.

3.
FAT-CAT haftet weder für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Onlineangebotes, noch für technische und elektronische Fehler während eines Verkaufsvorganges, auf die FAT-CAT keinen Einfluss hat.

4.
Für die Richtigkeit von Herstellerangaben, Produktbeschreibungen und Preisangaben sowie eventuelle Druckfehler und anhaltende Lieferfähigkeiten aller Waren, kann FAT-CAT keine Haftung übernehmen.

5.
Bei Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten, auf deren Einhaltung der Kunde  regelmäßig Vertrauen darf, ist die Haftung bei einfacher Fahrlässigkeit auf Schäden, die in typischer Weise mit dem Vertrag verbunden und vorhersehbar sind, beschränkt,  es sei denn es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Die Haftungsbegrenzung erstreckt sich auch auf die persönliche Haftung der Mitarbeiter von FAT-CAT, deren gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

 

§ 13 Widerrufsrecht

Dem Käufer, der Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist, steht das folgende Widerrufsrecht zu:
 
Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

FAT-CAT GmbH
Spaichinger Straße 4
78582 Balgheim
Telefon: 07424-9313750
Telefax: 07424/502823
E-Mail: info@fat-cat.eu

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen Sie keinen Wertersatz leisten. Wertersatz für gezogene Nutzungen müssen Sie nur leisten, soweit Sie die Ware in einer Art und Weise genutzt haben, die über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

§ 14 Bonitätsprüfung

FAT-CAT behält sich vor, im Einzelfall die Bonität und die Identität des Kunden zu überprüfen. In diesem Zusammenhang kann die Übersendung einer Kopie des Personalausweises des Kunden erforderlich sein.

 

§ 15 Datenschutz

1.
Für die Abwicklung des Geschäfts ist es notwendig, dass die in diesem Rahmen aufgenommenen Daten gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von der FAT-CAT zur Erfüllung der Verpflichtung aus dem Kaufvertrag erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Diese Daten können auch zum Zwecke der Bonitätsprüfung gemäß § 11 BDSG an sorgfältig ausgesuchte Partner des Verkäufers übermittelt werden.

2.
Der Kunde erklärt sich, wenn er bestellt, ausdrücklich mit der Speicherung seiner Daten einverstanden. Er ist jederzeit berechtigt, die Daten einzusehen und gegebenenfalls zu verlangen, dass Angaben verändert beziehungsweise gelöscht werden. In diesem Fall benötigt FAT-CAT eine Kopie des Personalausweises (per Post), um etwaigen Missbrauch von Dritten zu verhindern.

3.
Selbstverständlich werden die persönlichen Daten des Kunden (Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer) vertraulich behandelt und nicht an Dritte zur Nutzung weitergegeben.

 

§ 16 Gerichtsstand

1.
Soweit der Käufer Vollkaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen ist, wird für etwaige Streitigkeiten aus den Verträgen und damit in Zusammenhang stehenden Rechtsbeziehungen für beide Teile das Gericht, das für den Sitz von FAT-CAT zuständig ist, als Gerichtsstand vereinbart.

2.
Soweit der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt ins Ausland verlegt oder seinen Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist, so ist der Sitz von FAT-CAT ebenfalls Gerichtsstand.

 

§ 17 Rechtswahl

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Fat-Cat GmbH
Spaichinger Straße 4
DE-78582 Balgheim
Germany
Phone 0049 – (0) 7424 – 9313750
Fax     0049 – (0) 7424 – 502823

Geschäftsführer: Dipl. Wirt. Ing. (FH) Timo Dreher
Web: www.fat-cat.eu  e-Mail: info@fat-cat.eu

Amtsgericht Stuttgart HRB 724789
Ust. Ident. Nr: DE814911769
Steuer Nummer: 21101/08650

Login

Lost your password?